top of page
  • Autorenbilduk

OSC richtet Holemans-Cup aus

Sieger des goldenen Kiesels, der von Dr. Jürgen Fröhlich (Fa. Holemans GMBH) an das Mixteam aus 3 Vereinen übergeben wurde, sind Vizeweltmeister im Yngling Ralf Teichmann (WSK), Jos Vaes (YCW) und Theresa Neu (OSC). Sie sicherten sich auch den silbernen Kiesel für die Rubrik "first ship home".


Zum 4. Mal trafen sich am Diersfordter Waldsee Seglerinnen und Segler, um sich den Preis "goldener Kiesel" zu sichern. Die Klassenvereinigung Yngling führte im Rahmen des Holemans-Cup eine Ranglistenwertung durch, die von den Vizeweltmeistern und Lokalmatadoren mit der immer süd³ gewonnen wurde. Besucher und Fans freuten sich über das schöne Wetter und angenehme Temperaturen. Für die Seglerinnen und Segler entsprach der Wind allerdings nicht den Erwartungen. 2 Läufe konnten am Samstag nach einer Startverschiebung noch durchgeführt werden, bevor der Wind wieder einschlief. Sonntag warteten die Aktiven dann vergeblich auf den ersehnten Wind. Gegen 14:00 Uhr beendete Wettfahrtleiter Martin Küppers mit Bedauern und lautem Hupen die Regatta. Dr. Fröhlich übergab anschließend die Wanderpokale für die weiteste Anfahrt an Ben Vaes (aus Lemmer, NL), für den jüngsten Teilnehmer (Luca Koslitz, WSK) und den ältesten Teilnehmer (Götz Schwarze, Seglergemeinscht Wisseler See). Den "never give up" Preis sicherten sich Anton Behmeke und Hajo Schmidt (OSC) In den einzelnen Wertungsgruppen gab es folgende Sieger:

  • Optimisten: Ole Katt (WSK)

  • Yardstick <= 115: Götz Schwarze ( SWS)

  • Yardstick > 115: Hennning Rehe (WSK)

Ein besondere Dank gilt den über 30 Helferinnen und Helfern, die für einen reibungslosten Ablauf der Veranstaltung sorgten.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page