Schach in Oberhausen-Sterkrade

Dienstag, 5. Juni 2018

Nach zehn Turnieren in zehn Monaten steht nun Swantje Minneken vom Sophie-Scholl-Gymnasium als...

Sonntag, 3. Juni 2018

Nachdem unsere Mädchen sich in der Altersklasse U14w zunächst für die Landesmeisterschaft...

Mittwoch, 9. Mai 2018

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schachbezirks Emscher-Lippe wurde Heike Minneken mit...

Auch der Weltmeister hat mal klein angefangen …

Früh übt sichMagnus Carlsen, der amtierende Schach-Weltmeister, hat das Schachspiel im Alter von fünf Jahren erlernt. Mit acht hat es ihn so richtig gepackt, mit dreizehn war er Schachgroßmeister und zehn Jahre später wurde er schließlich Weltmeister.

Als Schachverein mit Schwerpunkt Jugendarbeit ist uns daran gelegen, gerade auch Kinder altersgerecht an das Spiel heranzuführen. Mancher lernt es tatsächlich mit fünf, ein anderer vielleicht mit zehn Jahren. Der eine lernt es schnell, der andere langsam – es ist nie zu früh und nie zu spät, mit dem Schachspielen anzufangen, denn die Hauptsache ist: es macht riesigen Spaß.

Und dieser Spaß bleibt ein Leben lang erhalten, oft bis ins höchste Alter. Ob als Zeitvertreib, Hobby oder Leistungssport – wer Schach spielt, findet Freunde fürs Leben.

 

Jeden Montag ab 17.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Schach unter fachkundiger Anleitung zu erlernen und zu trainieren – natürlich mit viel Spaß dabei.

Ab 18.00 Uhr stoßen die Erwachsenen dazu. Dann beginnt der Trainingsabend mit Spiel, Sport und natürlich Geselligkeit.

Treffpunkt für Jung und Alt ist die Mensa der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Eingang auf der Dudelerstraße mitten in Schmachtendorf.

Mitglieder haben für einen günstigen Monatsbeitrag die Möglichkeit, an den verschiedenen Meisterschaften im Verein oder auch am regulären Ligabetrieb des Schachbundes NRW teilzunehmen. Für Kinder und Jugendliche liegt der Beitrag bei € 3,50 im Monat, für Erwachsene bei € 6,50.