Geschafft: Ende der Bezirksliga-Saison

Montag, 20. März 2017

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter uns. Mit einer durchaus knappen Niederlage gegen die stark favorisierte vierte Vertretung des OSV 1887 ging am gestrigen Sonntag eine für uns schwierige Saison zu Ende. Durch den Ausfall von fünf Stammspielern der vorangegangenen Saison mussten wir von vornherein auf jegliche sportliche Zielsetzung verzichten und waren stattdessen gezwungen, in jedem Mannschaftskampf vergleichsweise unerfahrene Kinder und Jugendliche einzusetzen.

Dieser notwendige Kompromiss hat uns aber immerhin einen wichtigen Erfolg ermöglicht: Wir haben es geschafft, jeden Mannschaftskampf in vollständiger Besetzung zu absolvieren. Dafür herzlichen Dank an alle, die bereit waren, trotz der in einzelnen Fällen übermächtigen Gegner für unseren Verein zu spielen.

Und vermutlich haben wir sogar einen ganz besonderen Rekord aufgestellt. Wir dürfen uns rühmen, das Team mit der größten Altersspanne an den Start gebracht zu haben. Eine Differenz von sage und schreibe 72 Jahren zwischen dem jüngsten Spieler (Joris, 9 Jahre) und dem ältesten Spieler (Herbert, 81 Jahre) ist nun wirklich bemerkenswert.

Am Ende konnten wir trotz einiger Chancen nur einen einzigen Mannschaftssieg verbuchen und landeten damit auf dem vorletzten Platz, aber die vielen positiven Ansätze, der Zusammenhalt und die gute Stimmung lassen darauf hoffen, dass wir auch in der nächsten Saison eine bunt gemischte Mannschaft ins Rennen schicken und vielleicht für die eine oder andere Überraschung sorgen können.