Tabellenführung zurückerobert

Donnerstag, 12. März 2020

Von Christian Hibbeln

Im Spitzenspiel der Verbandsbezirksliga traf am letzten Sonntag Sterkrade-Nord II als Tabellenzweiter auf den Tabellenführer Horst-Emscher II. Es sollte das erwartete Spitzenspiel werden.

Zuerst konnte uns Florian Stricker an Brett 3 mit seinem inzwischen fast legendären Kombinationsspiel in Führung bringen. Swen Pröttel baute an Brett 2 kurze Zeit später unsere Führung auf 2:0 aus. Und als dann Stefan Horn an Brett 6 eine deutlich schlechtere Stellung doch noch in ein Remis umwandeln konnte, lief eigentlich alles nach Plan.

Aber dann musste Markus Berendsen an Brett 5 leider seine Partie aufgeben. Er konnte dem Angriff seines Gegners nichts mehr entgegenstellen. Als dann noch an Brett 8 Michael Schmidt nach einer Unaufmerksamkeit ebenfalls seine Partie aufgeben musste, wurde es spannend. Unentschieden, 2,5:2,5. Jetzt spielten nur noch Marcell Aulich an Brett 1 (Foto), Dirk Wortmann an Brett 4 und Frank Altenburg an Brett 7. Marcell und Dirk standen besser, aber würde es tatsächlich zum Gesamtsieg reichen?

Mit der Erinnerung aus der letzten Runde gegen Katernberg waren die Sinne geschärft und die Anspannung spürbar. Wenn es unglücklich läuft dann endet der Kampf 4:4 – was den Horstern gereicht hätte, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Aber aus unserer Sicht kam es zum Glück anders. Dirk Wortmann zeigte seine Klasse und konnte tatsächlich diese Stellung gewinnen. Franks Gegner willigte ins Remis ein, womit das Mannschaftsremis bereits sicher war. Als dann in der Folge auch noch Marcell sich in einer hart umkämpften Partie mit dem vollen Punkt belohnen konnte, war der 5:3-Sieg perfekt – wir hatten die Tabellenführung zurückerobert.

Als Spitzenreiter gehen wir jetzt im April in die beiden letzten Spiele und hoffen, uns auch da erfolgreich durchsetzen zu können.