Tabellenführung verteidigt

Montag, 27. Januar 2020

Von Christian Hibbeln

Der 5. Spieltag der Verbandsbezirksliga hat unsere 2. Mannschaft vor eine Herausforderung gestellt: an den ersten fünf Brettern mussten wir vier Spieler ersetzen. Gleichzeitig brachte unser Gegner, die 3. Mannschaft des OSV 1887, an 8 Brett mit Matthias Limberg (DWZ 2066) einen Topspieler zum Einsatz – das konnte doch wohl nicht gutgehen.

An Brett 1 zeigte der Gegner von Florian keine Furcht und griff früh an. Doch Florian bewies erneut seine Klasse und brachte uns schnell in Führung. An Brett 6 konnte ich zügig eine aggressive Stellung erzwingen und einige Drohungen aufstellen. Aus Sorge, eventuell mattgesetzt zu werden, opferte mein Gegner dann früh eine Qualität, um den Druck aus der Stellung zu nehmen. Aber als kurze Zeit später dann ein Bauer nach dem anderen fiel, war klar, dass es auf eine 2:0-Führung hinauslaufen wird. Parallel dazu griff an Brett 2 zur großen Überraschung unser bislang zu 100% zuverlässiger Frank Altenburg fehl und verlor seine erste Partie. Nun keimte Hoffnung beim OSV auf, vor allem da kurze Zeit später Matthias Limberg am 8. Brett gegen Peter Segat erwartungsgemäß den Ausgleich erzielen konnte.

In der Folge gewann an Brett 5 Markus Schwenke seine Partie souverän und brachte uns erneut in Führung. Als dann an Brett 4 Horst Broß ebenfalls seine Partie gewinnen konnte, einigte sich Adam Walker am 7. Brett mit seinem Gegner Karl Hirtz schnell auf ein Remis und sicherte uns damit den Sieg. Sicherlich überraschend, aber auch verdient konnte schließlich an Brett 3 der Gegner von Michael Schmidt seine bessere Stellung zum Sieg ummünzen. Somit stand es am Ende etwas glücklich 4,5:3,5 für Sterkrade-Nord.

An den nächsten beiden Spieltagen treten wir dann hoffentlich wieder in Bestbesetzung gegen Katernberg IV sowie Horst II an. Das Spiel gegen Horst, die bislang auch alles gewinnen konnten, wird dann voraussichtlich darüber entscheiden, wer Meister in dieser Liga wird.