Nord-Jugend blitzt mit

Samstag, 5. Oktober 2019

Beim diesjährigen Bezirks-Viererblitzen war Sterkrade-Nord erstmals mit drei Mannschaften vertreten, darunter auch eine reine Jugendmannschaft. Joris, Niclas Annika und Swantje traten als einziges Jugendteam (U14) in einer erwartet starken Konkurrenz an und erzielten einige Achtungserfolge sowie überraschende Einzelergebnisse.

Höhepunkt war sicherlich der Sieg über die 2. Mannschaft von SW Oberhausen, die mit einem DWZ-Schnitt von 1770 fast 450 Punkte höher bewertet war als unsere Jungspunde. Zum Ende des 11-rundigen Turniers ließ dann aber die Kondition ein wenig nach, und die als Sterkrade-Nord I gestarteten Talente landeten auf dem 14. Rang von 16 Mannschaften. Hut ab vor dieser Leistung und natürlich vor dem Mut, überhaupt dort anzutreten.

Die 3. Mannschaft von Sterkrade-Nord hatte schon früh mit Aufstellungssorgen zu kämpfen, da Christian Hibbeln wegen familiärer Verpflichtungen nach Hause fahren musste und unser Ersatz Manfred Langer wegen gesundheitlicher Schwierigkeiten nicht antreten konnte. Also spielten Reinhard Gebauer, Michael Schmidt und Marco Schwinning ab Runde 3 nur zu dritt, sodass am Ende eben manches Brettpünktchen fehlte. Immerhin ordnete sich das Team noch knapp vor Nord I auf Rang 13 ein.

Unser Spitzenteam mit Marcell Aulich, Roland Drescher, Torsten Kohnert und Markus Labuda spielte als Sterkrade-Nord II natürlich von Anfang an gut mit, allerdings fehlten immer ein paar Zentimeter zu den vordersten Rängen. Am Ende reichte es für einen immer noch sehr guten 6. Platz. Den Turniersieg errang SD Osterfeld vor OSV I und Horst-Emscher I.