Annika gewinnt Verbandsmeisterschaft U12w

Samstag, 23. Februar 2019

Eine solide Leistung genügte Annika Labuda zum Gewinn der Verbandsmeisterschaft in der Wettkampfklasse U12w. Mit für sie ungewöhnlichen fünf Remis bei nur einer Niederlage und insgesamt 5,5 Punkten aus 9 Runden sicherte sich Annika den Sieg in der Mädchenwertung.

Dabei spielte unser Topscorer keineswegs in Höchstform, sondern ließ gerade auch in den Begegnungen mit den stärksten männlichen Konkurrenten einige Gewinnversuche und zum Teil sogar klare Gewinnchancen aus. Daher reichte es am Ende nicht zum Spitzenplatz im gemischten Turnier, das Jona Bungarten von den Schachfreunden Brackel ungeschlagen, bei nur einem Remis (gegen Annika) gewann.

Étienne GeschkeEbenfalls am Start in der U12 war unser Neuzugang Étienne Geschke. Bei ihm war von vornherein klar, dass es vor allem darum gehen würde, Turniererfahrung zu sammeln und vielleicht den einen oder anderen Punkt zu ergattern. Obwohl im Verlauf der langen 9 Runden die Konzentration sichtlich schwand, holte Étienne bei seinem ersten großen Einzelturnier immerhin 3 Punkte.

Leider musste Joris Minneken krankheitsbedingt die Turnierteilnahme absagen. Im Kampf um die vier Qualifikationsplätze für die Landesmeisterschaft wäre er ein aussichtsreicher Kandidat gewesen. Annika war bereits vor dem Turnier über einen Freiplatz qualiziert.

Unsere beiden Teilnehmer waren leider die einzigen Kinder des Schachbezirks Emscher-Lippe. Da ist auf Bezirksebene noch viel Arbeit nötig, um in den Vereinen die Bedeutung der Verbandsmeisterschaft für die Nachwuchsarbeit zu etablieren.