Resümee der abgelaufenen Saison

Sonntag, 24. Mai 2020

Hallo Nordler,

vor gut zwei Monaten wurde der laufende Spielbetrieb aufgrund des Corona-Virus zunächst unter- und schließlich abgebrochen. Wie und in welchem Umfang die neue Saison, die traditionell im Spätsommer beginnen würde, gestartet werden kann, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Immerhin kann seit dieser Woche wieder vor die Pille geschlagen werden, was einige von euch bereits wieder getan haben.

Somit ist es an der Zeit, einen Blick zurück auf die - aus Sicht der Spvgg. Sterkrade-Nord - erfolgreiche Saison zu werfen.

Unsere 1. Mannschaft, die nach dem Abstieg 2018/2019 aus der 2. Bundesliga mit unverändertem Personal in der Regionalliga aufschlug, spielte bis Mitte der Rückrunde gegen den Hauptkonkurrenten aus Köln um den direkten Wiederaufstieg mit. Leider hat es zum Schluss nicht ganz gereicht. Dennoch kann man mit dem zweiten Tabellenplatz auf eine zufriedenstellende Saison 2019/2020 zurückblicken. Trotz diesem tollen Resultat wird vielen nicht entgangen sein, dass in der nächsten Saison, die aufgrund von vielen Abhängen neu formierte 1. Mannschaft nicht erneut in der dritthöchsten deutschen Spielklasse an den Start gehen wird. An dieser Stelle möchten wir uns für den enormen Einsatz und hohen Aufwand, gerade zu Zweitligazeiten, bei unserer Spielerin Leona Michalski sowie unseren Spielern Aaron Sonnenschein, Niklas Kirchgeßner und Markus Hennes bedanken. Leona, Aaron und Niklas waren, trotz ihres noch jungen Alters, die letzten Jahre fester Bestandteil der 1. Mannschaft und werden eine große Lücke hinterlassen, die wir versuchen werden, aus den eigenen Reihen zu füllen. Mit Markus verlässt uns darüber hinaus ein wahres Nordler-Urgestein. Mit seinen ersten Schritten nahm er bereits den Schläger in der Oranienstraße in die Hand und er ergreift nun die Chance, beim STC BW Solingen erneut in der 2. Bundesliga aufzuschlagen, wofür wir ihm viel Erfolg wünschen. Einen besonderen Dank möchten wir noch an Astrid und Gregor Michalski richten, die uns - selbst in Abwesenheit von Leona - stets tatkräftig bei den Austragungen von Heimspielen unterstützten und die dafür vorgesehene Cafeteria führten.



In der Verbandsliga ließ die 2. Mannschaft nach ihrer fabelhaften Hinrunde (5 Siege und 2 Remis) in der Rückrunde häufig und teils unnötig Punkte liegen. Nach dem Rückrundenauftakt (5:3-Sieg beim engsten Verfolger TV Emsdetten) schien der Aufstieg bereits so gut wie sicher. Zum Zeitpunkt der Einstellung des Spielbetriebes stand die 2. Mannschaft ganz oben in der Tabelle (bei einem Spiel weniger) und hatte nach wie vor beste Aussichten auf den Aufstieg in die Oberliga NRW Nord.


Unsere Landesligamannschaft (3. Mannschaft) fand gut in die neue Saison und spielte zunächst oben mit. Da man häufig nicht in Bestbesetzung antreten konnte, ist der 4. Platz in der Liga, in der unser Lokalrivale Tbd. Osterfeld ungeschlagen aufstieg, durchaus zufriedenstellend und genügt letztlich, um auch kommende Saison wieder in der gleichen Spielklasse anzutreten. Verabschieden müssen wir uns an dieser Stelle leider erneut von einer waschechten Sterkraderin, die durch einen beruflich bedingten Umzug fortan ebenfalls in Solingen weiter zum Schläger greift. Mit Sabrina Becker verlässt uns eine langjährige Mannschaftsspielerin und ehrenamtlich stark engagierte Persönlichkeit, auf die wir uns zu jeder Zeit verlassen konnten. Auch für kurzfristige Ersatzeinsätze, die teils in größeren Entfernungen lagen, war sich "Sabi" nie zu schade und war immer da, wenn sie gebraucht wurde. Auch ihr wünschen wir in Solingen weiterhin alles Gute und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in Sterkrade!


Die vierte Mannschaft steckte zu Beginn der Saison in der Bezirksklasse in einer Ergebniskrise (2 Niederlagen und 3 Remis). Aufgrund einer soliden Rückrunde befand man sich einen Spieltag vor Schluss "über dem Strich" und punktemäßig uneinholbar auf Platz 6. Somit spielt die Mannschaft auch in der nächsten Saison in der gleichen Liga.


In der Kreisliga schlug die fünfte Mannschaft auf, die - aufgrund des kurzfristigen Rückzuges von 2 Mannschaften - lediglich 6 Teams umfasste. Mit Platz 4 wurde die Saison mit ausgeglichener Bilanz (jeweils 3 Siege, 3 Remis und 3 Niederlagen) punktgleich mit dem Tabellendritten (Gladbecker FC 6) beendet.


Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse unserer beiden Jugendmannschaften. Die J1 erreichte in der Bezirksliga die makellose Bilanz von 9 Siegen aus 9 Spielen und wies sämtliche Gegner deutlich in die Schranken.

Das gleiche Kunststück hätte die J2 eine Liga tiefer beinahe ebenso vollbracht. Der 1. BC Herten konnte unseren starken Jugendspielern als einziger Club ein Unentschieden abverlangen.

 

Mit diesen Ergebnissen kann unser Club mehr als zufrieden sein! Die Abschlusstabellen sowie die dazugehörigen Einzelspielergebnisse könnt ihr den einzelnen Bildern entnehmen.