Erste erkämpft Punkt in Rheinkamp

Samstag, 7. März 2020

Einen hart erkämpften Punkt gab es nach fast 3 ½ stündigem Spiel für Sterkrade-Nord I im Auswärtsspiel bei Falken Rheinkamp. Obwohl für beide Teams die Saison gelaufen ist und der Abstieg feststeht lieferten sie sich dennoch ein tolles kämpferisches Spiel bei dem am Ende ein gerechtes 8:8 Remis stand.

So gut wie nie zuvor kamen die Nordsportler ins Spiel und führten nach den Doppeln fast sensationell mit 3:0. Danach drehte der Gastgeber das Spiel in eine 4:3 Führung.

Mit Siegen von Rolf Erler und Thomas Jakhöfer ging dann Nord wieder mit 5:4 in Führung , in der Folge gab es dann aber wieder vier Siege für Rheinkamp und es sah beim Stand von 8:5 nach einer erneuten Niederlage aus. Nord gab aber nicht auf und es gelang durch Rolf Erler das 6:8 und dann durch Thomas Jakhöfer das 7:8, wobei Thomas ein praktisch schon verlorenes Spiel nach 0:2 Sätzen in einen 3:2 Sieg wendete.

Der Höhepunkt des Spiels folgte dann im Schlussdoppel. Zahn/Jakhöfer gewannen den ersten Satz, verloren die Sätze zwei und drei und lagen im vierten Satz mit 3:9 aussichtslos zurück. Mit einer unglaublichen kämpferischen Einstellung gewannen die beiden dann 15 Punkte in Folge und holten somit nicht nur den 2:2 Satzausgleich sondern lagen dann auch 7:0 im 5. Satz vorne. Olaf Zahn holte Punkte mit unglaublichen Angriffsbällen und auch Thomas war nicht mehr zu überwinden, so dass am Ende das Norddoppel den Schlusssatz mit 11:3 für sich entschied und das 8:8 sicherte.

Ein großartiges Spiel in einer immer sehr sportlich fairen Partie fand ein gerechtes Ende.

Für Nord spielten: Pichler, Gleiss, Zahn, Krause, Jakhöfer (2), Erler (2) und die Doppel Zahn/Jakhöfer (2), Pichler/Gleiss (1) sowie Krause/Erler (1)

 

Thomas Jakhöfer