Erste unterliegt Rheinkamp knapp

Samstag, 2. November 2019

Zum ersten Mal in dieser Saison waren die Nordsportler ganz nah daran, etwas zählbares auf das Punktekonto zu bringen. Mindestens ein 8:8 war drin, sogar ein knapper Sieg lag im Bereich des Machbaren.

Schon bei den Doppeln lief es prima für die Gastgeber. Strack/Jakhöfer und Erler/Krause sorgten für eine 2:0 Führung und als das dritte Doppel Fröhlich/Hegermann im fünften Satz bereits mit 10:5 vorne lag schien alles für eine 3:0 Führung bereitet. Leider gab das Norddoppel dann das Spiel doch noch aus der Hand.

In der Folge blieb das Spiel spannend und eng, Sterkrade-Nord blieb bis zum 6:6 immer wieder vorn, erst beim 7:6 konnten die Gäste erstmals in Führung gehen. Besonders eindrucksvoll trumpfte bei Nord Rouven Strack auf, der beide Einzel gegen starke Gegner klar und deutlich gewann.

Das Spiel Fröhlich – Bohlien brachte dann die  Entscheidung. In einem spannenden, ganz engen Match musste am Ende Max dem Gegner zum Sieg gratulieren und am Ende stand dann ein 6:9 auf dem Papier und Nord bleibt weiter sieg- und punktlos am Tabellenende.

Die Punkte für Nord : Strack (2), Fröhlich, Erler (je 1) Strack/Jakhöfer, Erler/Krause

 

Thomas Jakhöfer