Nordler Youngster sichern sich den ersten Titel bei den Senioren auf Deutscher Ebene!!

Donnerstag, 11. April 2019

Aaron Sonnenschein und Leona Michalski gingen für die Spvgg Sterkrade-Nord vom 05.-07.04.19 in Solingen erstmalig auf Deutscher Ebene bei einem O19-Ranglistenturnier an den Start.

Aaron startete im Mixed mit Leona, im Einzel und im Doppel mit Tobias Dörner (BC Herringen).

Leona neben dem Mixed ebenfalls im Einzel und im Doppel mit ihrer Hamburger Partnerin Thuc Nguyen.

 

Schon die ersten Spiel im Mixed am ersten Turniertag brachten einige Überraschungen.

Nach Freilos in Runde 1 und einem deutlichen 21-12 21-11 in Runde 2 gegen die an 5/8 gesetzte Paarung Philipp Salow / Sinah Holtschke gelang auch in Runde 3 gegen die ebenfalls ungesetzte Paarung Max Stage / Ina Vermaßen mit einem   21-15 21-11 Sieg der Einzug ins Viertelfinale. Und auch die an 2 gesetzte Paarung Tim Fischer / Annalena Diks konnte Aaron & Leona nicht stoppen. Mit taktisch sehr gutem Spiel zogen die Nordler Youngster nach rund 50 Minuten verdient mit 21-19 und 21-17 ins Halbfinale ein das am Sonntag auf dem Plan stand.

 

Am Samstag standen dann die Vorrunden im Einzel und Doppel auf dem Turnierplan.

Aaron erkämpfte sich mit Siegen gegen den 9/16 gesetzten Nils Rodefeld (21-16 21-18), Christian Dumler (21-16 21-13) und gegen den 5/8 gesetzten René Rother (21-19 21-17) den Einzug in Viertelfinale.

Nach einem Dreisatzkrimi musste Aaron dem an 3/4 gesetzten – und späteren Sieger – Tobias Wadenka nach 11-21 21-15 18-21 zum Sieg gratulieren.

Leona konnte sich in Runde 1 über ein Freilos freuen und zog mit 21-15 und 21-10 gegen Melina Wild in die dritte Runde ein. Dort stand ihr die an 2 gesetzte Annalena Diks gegenüber. In engen Sätzen konnte Leona die entscheidenden Punkte für sich verbuchen und zog mit 21-18 21-19 ins Viertelfinale ein. Mit der Olympiateilnehmerin Lisa Kaminski stand ihr „ein richtig dicker Brocken“ gegenüber. In beiderseits sehr kämpferisch geführten Sätzen konnte Leona zur allgemeinen Überraschung die klare Favoritin aber mit 24-22 und 21-17 niederringen und sich riesig über den Einzug ins Halbfinale am Sonntag freuen J

Am Nachmittag folgten dann noch die Doppel.

Für Aaron war an der Seite von Tobias Dörner (BC Herringen) gegen die eingespielte Paarung Christian Dumler / Sebastian Grieser nach 15-21, 21-16 und 21-15 bereits in der ersten Runde das Turnier beendet.

Leona und Thuc (Horner TV) erreichten nach Siegen über Silke Becker / Alina Kölsch (21-11 21-13) und die an 5/8 gesetzten Lena Reder / Daniela Wolf (21-10 21-17) das Viertelfinale. Hier ging es gegen die Bonner Olympiateilnehmerinnen und an 1 gesetzte Lisa Kaminski / Hannah Pohl. Auch wenn der Sieg in knappen Sätzen mit  17-21 19-21 an die Favoritinnen ging, konnten sich Thuc & Leona doch über den erreichten Platz riesig freuen. „Dafür, dass wir das erste mal gegen Lisa und Hannah gespielt haben, war es gar nicht mal schlecht“ kommentierte Leona das Ausscheiden nach dem Spiel. „Ich war nach den harten Einzeln gegen Analena und Lisa mental leider nicht mehr zu 100% da. Wir haben aber alles gegeben, nur hat es dieses mal leider nicht gereicht…“

 

Der Sonntag startete mit dem Halbfinale im Mixed.

Gegen Jonas Grün / Vanessa Seele entbrannte ein richtiger fight. Nach 22-20 und 19-21 in den ersten beiden Sätzen musste die Entscheidung im Dritten fallen. Auch hier blieb es immer spannend. Umso größer war bei Aaron & Leona natürlich die Freude nach dem 21-18 dann ins Finale einzuziehen!

Im Einzel stand Leona im Halbfinale ihrer Trainingskameradin Thuc Nguyen gegenüber. Trotz der 14-21 und 12-21 Niederlage gegen die spätere Siegerin konnte sich Leona aber riesig über den überraschenden Platz 3 im Einzel riesig freuen.

Zum Abschluss des Turniers stand für Aaron & Leona noch das Finale im Mixed auf dem Programm. Auch gegen die an 3/4 gesetzte Mülheimer Paarung Vasily Kuznetsov / Lea-Lyn Stremlau war die Favoritenrolle eigentlich klar bei den Gegnern. Mit taktisch sehr gutem Spiel konnten sich Aaron & Leona aber nach 21-17 und 21-19 überglücklich in die Arme fallen und den ersten Sieg bei einem O-19 Ranglistenturnier auf Deutscher Ebene feiern !!

„Wenn mir vor dem Turnier jemand gesagt hätte, das wir im Mixed ganz oben stehen würden, den hätte ich für verrückt erklärt“ fasste Leona nach dem Finale zusammen. „Alle Spiele Mixed schon am Freitag waren super, gerade gegen die gesetzten Paarungen. Und im Halbfinale hatten wir schon ganz früh das Gefühl, dass wir auch das gewinnen können. Und im Finale konnten wir ganz befreit aufspielen – da war der Druck bei Vasily und Lea-Lyn erkennbar größer. Wir hatten die Chance und haben sie genutzt! Das war schon ein irres Wochenende… „J