Marie Stern holt zwei Westdeutsche Meisterstitel nach Sterkrade-Nord

Mittwoch, 7. November 2018

Am 03. und 04.11. fanden in Mülheim die diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften statt. Als einzige Vertreterin für Sterkrade-Nord ging Marie in den Disziplinen Einzel U13 und Mixed U13 an den Start. Die Qualifikation fürs Doppel U13 hatte Marie ebenfalls geschafft, hier musste die Meldung wegen einer Verletzung ihrer Doppelpartnerin leider in letzter Minute zurückgezogen werden.

Gestartet wurde am Samstag Morgen mit dem Mixed, wo Marie wie gewohnt mit Rafe Kenji Braach von der STC Solingen ins Rennen ging. Die Beiden waren aufgrund der guten Leistungen auf der DBV Rangliste in Hofheim vor wenigen Wochen an Setzplatz 1/2 gesetzt und konnten diese Erwartung bis zum Finale problemlos erfüllen. Die Spiele bis zum Finaleinzug gewannen sie mit einem überragenden Punkteverhältnis von 126:59 und somit ohne einen einzigen Satzverlust.

Nach den Halbfinalspielen im Mixed begann dann die Runde im Einzel, die Finals wurden gesammelt am Sonntag ausgespielt.

Im Einzel startete Marie mit Setzplatz 1 in das Turnier und auch hier konnte sie sich ungefährdet und ohne Satzverlust bis ins Finale durchsetzen. Marie machte von Beginn an klar, dass sie sich den Titel nicht streitig machen lassen wollte.
Hier war nach den Halbfinalspielen ebenfalls Schluss und auch hier musste Marie bis zum nächsten Tag auf das Finalspiel warten.

Im ersten Finalspiel am Sonntag traf Marie im Einzel auf Lucienne Segler vom BC Rheinbach. Hier ging der erste Satz klar mit 21:7 an Marie, bevor dann im 2. Satz die Konzentration nachließ und dieser nur knapp mit 21:19 gewonnen werden konnte. Aber das war eher nebensächlich, denn mit dem gewonnenen 2. Satz stand der erste Titelgewinn des Tages für Marie fest.

Im weiteren Verlauf des Sonntags folgte dann ein hochkarätiges Mixedfinale gegen die eingespielte, ebenfalls an 1/2 gesetzte Paarung Jolina Abel / Alexander Beszch vom 1.BC Beul, bei dem Marie und Rafe sich letztendlich nach einem spannenden und sehr umkämpften Spiel mit 15:21, 21:16, 23:21 den Titel holen konnten.

Somit hat Sterkrade-Nord eine neue zweifache Westdeutsche Meisterin in seinen Reihen. Marie blickt nun auf die Ende des Monats in Burg bei Magdeburg stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Hier geht Marie in allen drei Disziplinen an den Start und wir drücken die Daumen, dass es dort vielleicht für einen weiteren Podestplatz reicht.