Nord 2 weiterhin auf Erfolgskurs

Montag, 6. November 2017

Auch in der 3. Runde der Kreisliga-Saison 2017/18 überzeugte unsere reine Jugendmannschaft mit einem klaren Sieg beim Lokalrivalen SW Oberhausen 5. Mit einem verdienten 3,5:1,5 konnten Joris, Annika, Swantje, Noah und Carlos zwar nicht die Tabellenführung verteidigen, aber den dritten Erfolg im dritten Spiel einfahren.

Zunächst demonstrierte Carlos an Brett 5, wie man in nur zwei Wochen Herbstferien grundlegende Prinzipien des Schachspiels vergessen und folgerichtig sang- und klanglos verlieren kann, doch an Brett 4 erging es wiederum Noahs Gegner ähnlich. Dieser stellte nach wenigen Zügen seine fröhlich auf dem Brett flanierende Dame ein und stand damit gegen einen konzentriert spielenden Noah auf verlorenem Posten. Damit hieß es nach gerade einmal einer Stunde 1:1, und der Mannschaftskampf drohte spannend zu werden, zumal sich Annika an Brett 2 in ein vollkommen offenes Scharmützel verwickeln ließ und Joris in eine luftdicht geschlossene Stellung hineinmanövrierte.

Doch den nächsten Akzent setzte Swantje an Brett 3. Mit einem konsequent erspielten Mehrbauern im Gepäck konnte sie es sich leisten, bei zunehmender Komplexität der Stellung einen taktischen Gewinnschlag auszulassen, wickelte stattdessen sauber in ein vorteilhaftes Endspiel ab und zwang kurze Zeit später mit drei Freibauern ihren Gegner zur Aufgabe. Zwischenstand: 2:1 für Sterkrade-Nord.

Bei Annika an Brett 2 sah es zwischenzeitlich gar nicht so rosig aus. Um Mattdrohungen des Gegners abzuwehren, musste sie zunächst ihre mit Entwicklungsrückstand erkaufte Mehrfigur wieder abgeben. Doch in dieser zweischneidigen Stellung bewies sie ihre taktische Schlagfertigkeit und luchste schließlich ihrem erwachsenen Gegenüber die Dame ab. Damit war der Gesamtsieg der Nordler beim Stand von 3:1 bereits besiegelt.

An Brett 1 weigerte sich Joris' Gegner hartnäckig, ins realistische Remis einzuwilligen, und versuchte noch ein Weilchen, den Vorteil in einem ausgeglichenen Endspiel zu finden. Schließlich gab er aber doch seine aussichtslosen Gewinnversuche auf und stimmte der Punkteteilung zu. Endstand 3,5:1,5 für Sterkrade Nord.

Mit diesem Sieg war vorab nicht unbedingt zu rechnen gewesen, doch angesichts des Verlaufs ging das Ergebnis völlig in Ordnung. Spielerisch interessant ging es vor allem an den Brettern 2 und 3 zu, wo unsere Mädels einmal mehr ihre Klasse zeigten. In der Tabelle liegt unsere 2. Mannschaft nun ein winziges halbes Brettpünktchen bei gleicher Mannschaftspunktzahl hinter der 4. Mannschaft vom SV Bottrop, die wir am 3. Dezember zum Gipfeltreffen in Schmachtendorf empfangen dürfen.