Herbert Bobovnik ist neuer Vereinsmeister

Dienstag, 27. Juni 2017

Wenn man die Schachspieler bei Sterkrade-Nord auf Herbert Bobovnik anspricht, wird schnell klar: der Mann ist Legende. Niemand ist bescheidener, zurückhaltender, niemand haut zugleich so freche Sprüche raus, und niemand ist seit Jahrzehnten so zuverlässig wie Herbert Bobovnik. Und genau aus diesem Grund gibt es im Verein niemanden, der sich nicht mit ihm über den Gewinn der Vereinsmeisterschaft freuen würde.

Mit einem Sieg gegen Randolf Briese in der letzten Runde hat sich unser Schachopa uneinholbar auf den Thron gesetzt und die Jugend souverän auf die Plätze verwiesen. Mit 6,5 Punkten hielt Bobovnik sich die Konkurrenz vom Leibe. Wo es um die Wurst ging, gewann er, und wenn es ihn voran brachte, spielte er Remis. Eine einzige Niederlage erlaubte er sich gegen Karsten Holtappel, den stärksten Teilnehmer, doch die Konkurrenz ließ Federn bei der Aufholjagd. Eine spektakuläre Niederlage von Manfred Langer gegen Randolf Briese. Ein völlig unerwartetes Remis von Karsten Holtappel gegen Swantje Minneken. Am Ende geht die Vereinsmeisterschaft verdientermaßen an unseren Ältesten, einen ganz Großen, den Fels in der Brandung: Herbert Bobovnik – herzlichen Glückwunsch!

Und falls jemand wissen will, wen Herbert auf dem Foto im Arm hält – das ist Ferdi, das Schachmaskottchen der Friedrich-Ebert-Realschule und Herberts größter Fan.