Ein gebrauchter Spieltag für die Nord-Badmintonteams

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Die Erwartungen waren nicht zu hoch, doch dass aus fünf Spielen letztlich vier Niederlagen und ein Remis wurden, enttäuschte die Nordler doch.

Kein gutes Wochenende für die drei höchsten Teams der Badminton-Abteilung von Sterkrade-Nord. In der Regionalliga gab es am Doppelspieltag zwei Niederlagen für die Erste. Die zweite Mannschaft holte ebenfalls in zwei Spielen eine Niederlage und ein Remis. Die Dritte schließlich unterlag in der Verbandsliga deutlich.

Regionalliga: Phönix Hövelhof – Nord I 5:3, BG Bottrop – Nord I 5:3: Zwei Niederlagen gegen den Letzten und den Vorletzten: „Das ist schon ärgerlich, zumal wir uns gegen Hövelhof schon was ausgerechnet hatten“, sagte Teamsprecher Marius Wefers. Doch in den Doppeln punktete nur die zweite Herrenformation mit Tobias Schröer und dem seit Wochen überragenden Niclas Kirchgeßner. Er gewann auch sein Einzel hoch überlegen, danach punktete nur noch die ebenfalls gute Leona Michalski im Einzel. Markus Hennes kassierte in Doppel und Einzel seine ersten beiden Saisonniederlagen. „Da haben wir uns eindeutig mehr versprochen“, so Wefers.

Verdienter Derby-Sieg für die BG Bottrop

Im Derby setzten sich die Bottroper Gastgeber nach verlorenem Hinrundenspiel jetzt verdient durch. Hennes/Wefers holten den einzigen Doppelpunkt, Michalski und Dana Kaufhold machten ihren Sache sehr gut, hatten aber keine Antwort auf Carola Bott. Benjamin Tzschoppe war gegen Nils Wackertapp chancenlos, Hennes und Schröer siegten jeweils zu 19 im dritten Satz. Michalski unterlag zwar Bott, lieferte in drei Sätzen aber den spielerischen Höhepunkt der gesamten Partie ab.

Oberliga: Nord II – BW Ostenland 3:5, Gladbecker FC II – Nord II 4:4: Drei Spiele hat gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Ostenland in dieser Saison noch keiner in einer Partie geholt. Jana Sommer/Nina Krebs, Simon Staats in seinem ersten (überragenden) Oberliga-Einzel der Saison sowie Dave Eberhard/Sommer im gemischten Doppel sammelten die Zähler für die Schmachtendorfer ein.

Steffen Triebsees weiter in Top-Form

Eberhard/Johannes Schiebener hatten Chancen im ersten Doppel, ließen die aber im zweiten Satz liegen. Bei der Punkteteilung in Gladbeck siegten Kirchgeßner/Eberhard im ersten Doppel, Kirchgeßner im ersten Einzel mit guten Nerven sowie David Merz im zweiten Einzel und zur Punkteteilung. Eberhard/Sommer holten den Zähler im Mixed. Mit ein bisschen Glück hätten im Damendoppel mehr herausspringen können, doch Krebs/Sommer gaben in drei Sätzen ab.

Verbandsliga: TV Emsdetten – Nord III 6:2: Eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Steffen Triebsees unterstrich beim Sieg im Doppel mit Maurice Malkowski sowie im Mixed mit Britta Tzschoppe seine ganz starke Form. Ansonsten war wenig drin, alle Einzel gingen in zwei Sätzen weg.

Quelle: www.NRZ.de

 

Hier gehts zu den übrigen Ergebnissen des Wochenendes: