Zweite erkämpft Punkt gegen Hamborn

Samstag, 11. November 2017

Die zweite Herren hat in einem umkämpften Spiel gegen die Gäste aus Hamborn einen Punkt einfahren können.

Schon in den Doppel zeigte sich, dass es an diesem Abend viele spannende und hoch umkämpfte Spiele geben wird. Frank Pichler und Rolf Erler konnten ihr Doppel im fünften Satz für sich entscheiden. Markus und Daniel Göttfert sicherten das zweite Doppel für die Nordler. Doch leider mussten Harald Müller und Max Fröhlich ihren Gegner nach der vollen Distanz zum Sieg gratulieren.

In den Einzel ging es dann so eng weiter. Frank verlor sein erstes Einzel ebenfalls im fünften Satz, sodass die Gäste zum 2:2 ausglichen. Doch Markus konnte, dann für die Nordler nochmal erhöhen. Postwendend legten die Hamborner nach. Daniel musste seinem Gegner nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren. Auch Harald und Rolf verloren ihre Einzel, sodass die Gäste mit 5:3 in Führung gingen. Im letzten Einzel des ersten Durchgangs konnte Max aber den Anschlusssieg für die Zweite einfahren. Im zweiten Druchlauf musste Frank sich erneut geschlagen geben. Doch dann starten die Nordler eine kleine Serie. Markus und Daniel konnten zwei hoch umkämpfte Spiele im fünften Satz für sich entscheiden, womit es 6:6 stand. Harlad konnte mit einer souveräen Leistung zum 7:6 erhöhen. Anschließend verlor Rolf leider, nachdem er sich nach einem 2:0 Rückstand ins Spiel gekämpft hatte, im fünften Satz mit 12:14. Max konnte währenddessen den achten Punkt für die zweite Herren nach Hause holen, sodass die Nordler mit einer 8:7 Führung in das Schlussdopppel gingen.

Zu Beginn des Doppels sah es so aus als könnten Frank und Rolf das entscheidende Spiel für sich entscheiden. Doch nach einer 2:0 Führung kippte das Spiel und die Hamborner sichterten sich nach einem fünfstündigen Kampf einen Punkt in Sterkrade.

Am kommenden Samstag geht es für die zweite Herren nach Mülheim, wo sie hoffentlich ihren Tabellenplatz im unteren Mittelfeld festigen kann.

 

Maximilian Fröhlich