Nord holt drei Zähler gegen den hohen Favoriten Wesel

Montag, 30. Oktober 2017

Drei Zähler waren gegen den Tabellenführer Wesel eingeplant, vier erhofft. Sterkrade-Nord schnuppperte sogar mal kurz an der Punkteteilung.

Die Verhältnisse in der Badminton-Regionalliga sind wohl erst einmal zurecht gerückt. Der BV RW Wesel setzte sich bei Sterkrade-Nord mit 5:3 durch. Dies obwohl der erklärte Liga-Favorit ohne etatmäßige Nummer eins und drei bei den Herren, Vasily Kuznetsov und Hendrik Waldyk, antrat. Nord-Teamsprecher Marius Wefers: „Wir können mit den drei Punkten zufrieden sein.

Die hatten die Nordler auch zuvor auf der Rechnung. Denn im zweiten Herrendoppel mit Markus Hennes und Wefers sowie im HE 2 mit Hennes sowie HE 3 mit Tobias Schröer kamen genau die drei Punkte zusammen, die sich die Nordler ausgerechnet hatten. Alle drei in glatten zwei Sätzen.

Im Mixed war sogar mehr drin für Nord

„Natürlich hatten wir noch auf den vierten Zähler gehofft, doch das sollte nicht sein.“ Am engsten waren Dave Eberhard und Dana Kaufhold im Mixed dran, wechselten im dritten Satz sogar bei Führung noch die Netzseite, unterlagen schließlich aber 18:21, 22:20 und 17:21.

Obwohl Benjamin Tzschoppe wider Erwarten doch spielen konnte, gingen das erste Doppel mit ihm und Schröer (17:21, 18:21) sowie das erste Einzel von ihm gegen Thorsten Hukriede (14:21, 7:21) weg.

Klasse auf der anderen Seite bei den Damen

Bei den Damen hatten sich die Schmachtendorfer ohnehin wenig ausgerechnet, da mit Ella Diehl immerhin eine ehemalige Nummer neun der Weltrangliste bei den Weselern aufschlägt. Mit Lena Fischer wurden Marie Schweitzer und Leona Michalski 22:20, 21:17 geschlagen. „Unsere beiden haben sich dabei noch teuer verkauft“, lobt Wefers das junge Duo. Im Einzel bekam Michalski von der erfahrenen Diehl mit 11:21, 12:21 (noch) klar die Grenzen aufgezeigt.

„Das war ungefähr das, was wir uns vorgestellt haben. Deswegen sind wir eigentlich ganz zufrieden“, so Wefers, der seine Truppe mit sieben Zählern völlig im Soll sieht. Das nächste schwere Auswärtsspiel steht Sonntag, 11 Uhr, in Solingen auf dem Programm.