Zweite verpasst Punkt in Dinslaken

Samstag, 11. März 2017

Die Zweite Herren hat gegen die Gastgeber in Rheinwacht Dinslaken mit 9:7 verloren und damit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf verpasst. Das es gegen Dinslaken an diesem Abend nicht ganz einfach werden würde war schon vor dem Start klar, denn die Zweite musste sich mit drei Mann verstärken. Entsprechend schlecht startete die Zweite in das Spiel.

Zu Beginn gingen gleich alle drei Doppel an die Gastgeber und auch in den ersten Einzeln wollte sich kein wirklicher Erfolg einstellen. Lediglich Olaf Zahn ragte mit seinem Sieg im ersten Einzel heraus. So stand es nach den Doppeln und den ersten vier Einzeln schon 6:1 für Dinslaken. Doch dann stachen die Joker Sebastian Kubsch und Max Fröhlich. Beide konnten ihre Einzel für sich entscheiden, sodass es nach dem ersten Druchgang nur noch 3:6 stand. Mohamad Dakdouka und Olaf konnten ihre Spiele in zwei spannenden Matches für sich entscheiden und sicherten so den 5:6 Anschluss. Leider stellte sich in der Mitte auch in der zweiten Runde kein Erfolg ein. Harald verlor sein Spiel unglücklich im fünften Satz und Daniel hatte wie im ersten Einzel keine Chance. Allerdings schafften es Sebastian und Max erneut zu verkürzen, sodass es nun für Daniel und Sebastian im Abschlussdoppel darum ging doch noch einen Punkt mitzunehmen. Doch es setzte sich die Doppelmisere fort. Zwar zeigten die beiden ein kämpferisch starkes Doppel, aber leider kamen sie nicht über ein 1:3 hinaus, womit es dann schlussendlich 9:7 für Dinslaken stand.

Mit dieser doch sehr bitteren Niederlage steht die Zweite wieder voll im Abstiegskampf und muss in den nächsten Spielen punkten.

Maximilian Fröhlich