Vierte holt zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf

Mittwoch, 8. März 2017

Am Mittwoch war die vierte Herren beim Spiel gegen Rheinwacht Dinslaken zu Gast in der eigenen Halle. Diese kuriose Situation resultierte daraus, dass Spiel verlegt wurde und der Tausch des Heimrechts in der Rückrunde nicht mehr möglich ist. Doch die Vierte hat sich von dieser Situation nicht beirren lassen und das Spiel klar 9:3 für sich entschieden.

Schon in den Doppeln stellten die Nordler ihre starke Form unter Beweis. Denn die Doppel Fuhrmann/Fröhlich, Hurt/Brombach und Tschuch/Kubsch konnte alle drei punkten. In den Einzel erhöhte Max Fröhlich dann auch gleich souverän auf ein 4:0. Doch Jörg musste sich seinem Gegner geschlagen geben und auch Heiko konnte seinem Kontrahenten nur noch zum Sieg gratulieren, womit die Gastgeber auf 4:2 verkürzten. Doch Christian Hurt, Tim Brombach und Sebastian Kubsch konnten drei spannenden Spiele für sich entscheiden, womit es nach dem ersten Durchgang 7:2 für die Nordler stand. Im zweiten Durchlauf musste Jörg, der Pechvogel des Abends, sich in seinem Einzel im fünften Satz geschlagen geben. Doch dann machten Max und Tim den Sack zu, sodass es schließlich 9:3 für die Gäste vor heimischem Publikum stand.

Die Vierte konnte mit diesem Sieg zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln und kann sich im kommenden Spiel gegen Neudorf hoffentlich wieder durchsetzen, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Maximilian Fröhlich